Welche Haustiere können betreut werden?

Bei Tibeo können nahezu alle Haustiere betreut werden. Unsere 5 Hauptkategorien sind Hunde, Katzen, Nager, Reptilien und Vögel.

TIERSITTER SUCHEN

Jeder Mensch hat ein anderes Lieblingstier, mag bestimmte Tierrassen und bestimmte charakterliche Eigenschaften. Deshalb leben dementsprechend viele verschiedene Bewohner in deutschen Haushalten. Laut Studien gibt es in Deutschland ca. 35 Mio Haustiere, welche in ca. 40 aller Haushalte leben.

Obwohl die meisten bei Haustieren besonders an Hunde denken, da sie auch draußen die meiste Präsenz aufweisen, ist tatsächlich die Katze mit einer Anzahl von 13,4 Mio das weitverbreitetste Haustier in Deutschland. Danach kommen (mit einer Anzahl von 8,6 Mio) Hunde, gefolgt von Kleintieren, Vögeln, Fischen und Reptilien.

Bei Tibeo konzentrieren wir uns auf die Kategorien Katzen, Hunde, Kleintiere, Vögel und Reptilien. Fische sind als eigene Kategorie nicht verfügbar, können aber natürlich auch in Zusammenhang mit anderen Buchungsleistungen versorgt werden.

Tierbetreuung für Hunde

Der Hund – Bester Freund des Menschen

Hunde sind ein normaler Anblick in Städten und auf dem Land und gelten als bester Freund des Menschen. Hunde sind sehr intelligente und emotionale Tiere, welche in der Lage sind auf verschiedenste Art und Weise mit dem Menschen zu kommunizieren und ihn zu verstehen. Ein Hund ist ein folgsamer und treuer Begleiter, allerdings ist er auch fordernd. Die meisten Hunde bedürfen eines gewissen Trainings und einer Erziehung, um mit den Tücken und Herausforderungen des Stadtlebens zurecht zu kommen.

Ein Hund braucht ebenfalls viel Zeit, viel Bewegung bei Wind und Wetter und muss regelmäßig spielerisch beschäftigt werden. Ebenfalls muss klar sein, dass ein Hund wohl das „teuerste“ Haustier ist und je größer der Hund, desto mehr Kosten (vor allem für Futter) kommen auf einen zu. Weiterhin fallen natürlich auch Kosten für ärztliche Untersuchungen, Hundesteuer und Zubehör an. 

Wenn man sich all dieser Dinge bewusst ist und diese Sachen aufbringen kann, wird man einen Begleiter für das Leben finden. Zu den beliebtesten Hunderassen in Deutschland zählen Schäferhunde, Golden Retriever und Labradore.

Tierbetreuung für Katzen

Die Katze – Stiller und stolzer Begleiter

Obwohl Katzen oft still sind und heimlich die Wohnungen und Häuser in Deutschland bevölkern, sind sie die beliebtesten Haustiere in unserem Land. Katzen sind im Vergleich zu Hunde eher eigenbrötlerisch und nicht unbedingt so auf den Menschen fixiert. Allerdings lieben sie es auch gekuschelt und gut umsorgt zu werden. Wichtig ist es, Katzen niemals alleine zu halten, da sie Sozialkontakte mit ihren Artgenossen brauchen und der Mensch dort alleine nicht als sozialer Part ausreicht.

Die meisten Katzen in Deutschland sind Wohnungskatzen.  Freigänger leben eher in Regionen, die ländlicher sind. Hier sind die Gefahren wie Straßenverkehr und Bebauung noch nicht so immens wie in Städten. Katzen erfordern weniger Platz und Zeit und verursachen weniger Kosten als ein Hund.

Trotzdem dürfen diese Parameter nicht unterschätzt werden. Kosten für Arztbesuche, Futter, Spielzeug sowie Zubehör wie Kratzbäume fallen regelmäßig an und auch die Zeit für eine Katze muss einkalkuliert werden. Zu den beliebtesten Katzenrassen zählen Maine Coon, Norwegische Waldkatze, Britsch Kurzhaar, Hauskatze, Perserkatze und die Siamkatze.

Tierbetreuung für Nagetiere

Nagetiere – Intelligente und soziale Wesen

Als Kleintiere bezeichnet man eine Gruppe verschiedener Tiere, zu denen beispielsweise Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Chinchillas, Degus, Gerbils, Frettchen, Ratten und Mäuse gehören. Kleintiere sind extrem unterschiedlich und Regeln die beispielsweise für Kaninchen gelten, müssen nicht für Hamster oder Ratten gelten. Entgegen vieler Meinungen sind Kleintiere keine pflegeleichten Wesen, die im Käfig mit Futter und Wasser gut auskommen und nicht viel beachtet werden müssen.

Bei der Anschaffung muss bedacht werden, dass viele Kleintiere mindestens zu zweit gehalten werden müssen (Hamster sind jedoch Einzelgänger) und, dass einige von ihnen wie z. B. Chinchillas nachtaktiv sind, während andere wie Kaninchen nachts eher ruhen. 

Es wäre besonders für Kaninchen wünschenswert einen kleinen Balkon zu haben, damit sie vielleicht ab und zu etwas umgraben können oder sich entspannt in die Sonne legen können. Ein Vorteil bei Kleintieren ist, dass Vermieter hier in der Regel nichts auszusetzen haben (dürfen), während es bei Hunden und Katzen teilweise zu Problemen kommen kann.

Die gängigsten Kleintiere in Deutschland sind Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Chinchillas und Ratten/Mäuse. Hier eine kleine Übersicht über diese Kleintiere:

Kaninchen: Mindestens zu zweit halten und für ausreichend Platz und Spielmöglichkeiten sorgen. Sehr neugierige und abenteuerlustige Tiere.

Meerschweinchen: Sehr ähnlich zum Kaninchen, mindestens zu zweit halten und genug Platz bereitstellen.

Hamster: Einzelgänger, kann in einem ausreichend großen Käfig gut alleine leben. Nachtaktiv mit enormen Bewegungsdrang.

Chinchillas: Brauchen einen großen und hohen Käfig und sind mindestens zu zweit halten. Sie sind extrem schnelle und agile Tiere und Nachts aktiv.

Ratten/Mäuse: Frühe Vergesellschaftung von mindestens zwei Tieren wichtig, da sonst Machtkämpfe entstehen können.

Tierbetreuung für Vögel

Vögel – Lebhaft, gesprächig und farbenfroh

In rund 1,7 Mio Haushalten in Deutschland leben Ziervögel. Die beliebtesten Vögelarten sind Wellensittiche, Kanarienvögel, Zebrafinken und Nymphensittiche. In wärmeren Regionen wie in Australien, in denen diese Vögel heimisch sind, sind sie in riesigen Schwärmen unterwegs. Deswegen dürfen sie nie alleine gehalten werden.

Vor allem Zebrafinken sind besonders auf ihre Artgenossen bezogen, denn sie machen alles paarweise: singen im Duett, essen und schlafen gehen. Dabei ist das Geschlecht übrigens egal. Papageien, Kanarienvögel und Wellensittiche sind besonders für ihre Kunst des Gesangs und des Nachahmens bekannt.

Zwar sind Vögel pflegeleichter und günstiger als andere Haustierarten, dennoch heißt das nicht, dass sie keine Beschäftigung oder Zuwendung brauchen.  Mit verschiedenen Spielzeugen, Wasserbädern, Wetzsteinen oder Futterspielen kannst du Abwechslung in ihren Alltag bringen. Auch das Futter darf gerne variieren. Von frischem Obst und Gemüse über Kolbenhirse bis hin zu Quellfutter – Vögel lieben Vielfalt in ihrem Futterplan. Ebenso regelmäßige Freiflugphasen sind wichtig für einen gesunden Ziervogel.

Tierbetreuung für Reptilien

Reptilien – exotisch, spannend & anspruchsvoll

Terrarientiere werden immer beliebter. Kein Wunder, denn sie lassen sich gut mit dem Berufsleben kombinieren und sind spannend zu beobachten. Viele Exoten sind allerdings sehr anspruchsvoll und können ihre Halter schnell überfordern. So sind viele Chamäleonarten und Leguane nicht für Anfänger geeignet und benötigen viel Platz. Ebenso ist deren Haltung auch kostenintensiv.

Besonders beliebt sind Schildkröten. Allerdings ist auch hier der Aufwand nicht zu unterschätzen. Neben ausreichend Platz, brauchen Schildkröten ein ausgewogenes Futter und einen zuverlässigen Besitzer, der sich um sie kümmern kann.

Bei Schlangen ist zu beachten, dass diese nicht nur ein ausbruchssicheres Terrarium brauchen, sondern auch zusätzliche Lichtquellen und je nach Art eine Bodenheizung. Ebenso sind viele Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten und eine Wasserstelle zum Trinken und Baden unverzichtbar. Der Pflegeaufwand bei Schlangen ist verhältnismäßig gering. Kniffliger wird es jedoch bei der Fütterung. Denn Schlangen sind Fleischfresser und fressen fast ausschließlich Lebendfutter.

Wer steckt hinter Tibeo?

Wir sind Pascal, Florian und Barbara und wir lieben Tiere. Wir wollen die Welt zu einem besseren und entspannteren Ort für Tiere und Tierbesitzer machen.

Welche Dienstleistungen gibt es für Tierhalter?

Die temporären Betreuungsformen umfassen Gassi-Gehen, Hausbesuche und Tagesbetreuung. Haussitting und Gastfamilie zählt zu den ganztägigen Tierbetreuungarten.

Wie werde ich Tiersitter bei Tibeo?

Dazu registrierst du dich ganz normal auf der Plattform und füllst dein Sitterprofil aus. Anschließend wird es von uns geprüft. Überzeugst du uns, dürfen wir dich willkommen heißen!